Hauptinhalt

Städtebau

/
(© Nilz Böhme)
Luftbild von Roßwein in Sachsen. In der Mitte der Kirchturm und darum die Stadt.
/
(© Nilz Böhme)
Luftbild von Torgau in Sachsen. Vorne ist ein Fluss zu sehen, dann ein Schloss und dahinter die schöne Stadt
/
(© Nilz Böhne)
Luftbild von Pirna mit der Elbe im Vordergrund.
/
(© Nilz Böhme)
Blick über Freiberg
/
(© Nilz Böhme)
Blick über Burgstädt in Mittelsachsen

Städtebau befasst sich mit der Sanierung und Aufwertung der vorhandenen Bausubstanz zum Zwecke einer nachhaltigen Nutzung und Nutzbarmachung, auch mittels Einbindung und Stärkung dabei beteiligter Akteure

  • in innerstädtischen Räumen,
  • in Stadt- und Ortsteilen,
  • von Gebäuden und Bauten,
  • von Gebäudeensembles und Stadtquartieren.

Städtebau kann als Bezeichnung für die sichtbaren und gestalterischen Aspekte der Stadtplanung verstanden werden.

Dabei umfasst der Städtebau die Gesamtheit der planenden, ordnenden und baulichen Maßnahmen zur räumlichen Umgestaltung in Stadt und Land, die darauf gerichtet sind, in Durchsetzung gesellschaftspolitischer Ziele die Voraussetzungen für das Zusammenleben der Menschen in einem ihnen gemäßen Umfeld zu schaffen.

Mittels der Städtebauförderung werden in abgegrenzten Fördergebieten (Stadtteile/Quartiere/Innenstädte/Ortskerne) vorher dafür festgelegte Maßnahmebündel zur Verringerung bzw. Beseitigung vorhandener, städtebaulicher Missstände, zur Funktionsstärkung  bzw. zum Erhalt der Innenstädte und vorhandenen Bausubstanz gefördert.

Den rechtlichen Rahmen für die Umsetzung der städtebaulichen Planungen und Maßnahmen setzt seit 1960 das „Baugesetzbuch“.

Das Fundament der städtischen Lebensqualität

Städtebau und Stadtentwicklungsplanung sind das Fundament unserer Städte.

Sie bestimmen Lebensqualität und Funktionalität. Sie bedürfen einer integrierten Betrachtung, müssen ineinandergreifen und bedürfen der bürgerlichen Beteiligung, damit Städte als Heimat von ihren Bewohnern angenommen werden.

Aktuelle Herausforderungen im Freistaat Sachsen

  • Zunehmende Einwohnerzahlen in den großen Städten
  • Sinkende Einwohnerzahlen in ländlichen Räumen
  • Klimawandel und Energiewende
  • Digitalisierung
  • Gleichwertige Lebensbedingungen in Stadt und Land

Ziele des Städtebaus im Freistaat Sachsen

Aktuell liegt der Schwerpunkt des Städtebaus darauf, Stadt und Land in gegenseitiger Unterstützung und durch abgestimmte städtebauliche Maßnahmen nachhaltig anzupassen und weiter zu entwickeln.

Chancen des städtischen Raums sollen ebenso wie Chancen des ländlichen Raums genutzt werden, damit Jung und Alt in unseren Städten und Gemeinden, die Möglichkeit haben, ihre persönlichen Lebensmodelle zu gestalten.

Gleichwertige Lebensbedingungen und Lebensqualität in Stadt und Land sollen geschaffen werden. Durch interkommunal abgestimmte städtebauliche Maßnahmen sollen Defizite der Daseinsvorsorge im ländlichen Bereich ausgleichen werden. 

Städtebau - Planungshoheit für den Städtebau haben Städte und Gemeinden.

zurück zum Seitenanfang