1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Tag des offenen Denkmals

Der Tag des offenen Denkmals ist eine seit 1993 bundesweit stattfindende Veranstaltung. Koordiniert wird dieser Tag, welcher eine der größten Kulturveranstaltung Deutschlands ist, von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Am zweiten Sonntag in September haben Interessierte die Möglichkeit Denkmale in ganz Deutschland zu erkunden und kennenzulernen. Zugleich bietet sich für Denkmaleigentümer, Vereine und Stiftungen die Chance, ihre Arbeit vorzustellen und ihre Erfolge zu präsentieren. Der Tag des offenen Denkmals steht unter einem jährlich wechselnden Thema, das ganz unterschiedliche Aspekte in den Mittelpunkt rückt und der deutschen Denkmallandschaft die verdiente Aufmerksamkeit gewährt. Die Auftaktveranstaltung findet an jährlich wechselnden Orten statt.

 

Auch der Freistaat Sachsen beteiligt sich an diesem Tag. Die Auftaktveranstaltung für den Freistaat wird vom Landesamt für Denkmalpflege mit Unterstützung des Staatsministeriums für Regionalentwicklung an verschiedenen Orten organisiert. Dabei orientiert sich die Wahl des Ortes für die Eröffnung am Motto des Tages des offenen Denkmals und an den kulturellen Besonderheiten des Veranstaltungsjahres.

 

Im Rahmen der Eröffnung des Tages des offenen Denkmals wird der Sächsische Kinder- und Jugenddenkmalpreis durch das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung verliehen.

 

Weitere Informationen zum Tag des offenen Denkmals finden Sie unter:

Marginalspalte

© Sächsisches Staatsministerium des Innern