Bauen und Wohnen - Bund-Länder-Programm »Erhaltung von das Ortsbild prägenden Gebäuden einschließlich Kirchgebäuden«
  1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Bund-Länder-Programm »Erhaltung von das Ortsbild prägenden Gebäuden einschließlich Kirchgebäuden«

In begrenztem Umfang ermöglicht der Bund den Einsatz von Finanzhilfen zur Erhaltung baulich gefährdeter, das Ortsbild prägender Gebäude einschließlich von Kirchengebäuden mit einem höheren Fördersatz und der Beteiligung Dritter.

Besonderheit dieser Fördermöglichkeit ist der direkte Bezug auf ein einzelnes ausgewähltes Gebäude. In der regulären Städtebauförderung wird immer eine Gesamtmaßnahme, bestehend aus vielen einzelnen Maßnahmen, gefördert.

Der Bund beteiligt sich mit bis zu 60 v. H. und das Land mit bis zu 40 v. H. an der Förderung. Der ggf. verbleibende Anteil muss im Weiterleitungsfall vom Letztempfänger der Förderung (Kirche, Stiftung, privater Träger) aufgebracht werden. Zuwendungsempfänger ist die Gemeinde.

    Marginalspalte

    Weiterführende Informationen

    © Sächsisches Staatsministerium des Innern