1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Bund-Länder-Programm »Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke«

 

Ziel dieses Bund-Länder-Programms ist es, kleinere Städte und Gemeinden bei der Sicherung und Stärkung der Daseinsvorsorge für sich und das Umland zu unterstützen. Das Programm soll den Städte und Gemeinden darin helfen, auf der Grundlage gemeinsamer Abstimmung, ihre städtebauliche Infrastruktur – auch arbeitsteilig – an veränderte Nachfragestrukturen anzupassen und städtebauliche Missstände zu beseitigen.

Infolge der wirtschaftlichen und demographischen Veränderungen unterliegen die Infrastrukturangebote und Dienstleistungen der Daseinsvorsorge einem starken Wandel. Einrichtungen der Daseinsvorsorge müssen infolge veränderter Auslastung für geänderte Nutzung aus- oder umgebaut werden bzw. bedürfen dringender Sanierung. Viele kleinere Kommunen können diesen Anpassungsbedarf alleine nicht bewältigen. Mit dem Programm werden daher Investitionen in Einrichtungen der Daseinsvorsorge, wie Soziales, Bildung, Mobilität und Freizeit sowie die überörtliche Zusammenarbeit und die Kooperation zwischen den Kommunen gefördert.

Seit Programmbeginn im Jahr 2010 wurden 11 sächsische Städte und Gemeinden in das Programm mit einem Programmvolumen in Höhe von 18,6 Mio. Euro aufgenommen.

    Marginalspalte

    © Sächsisches Staatsministerium des Innern